Kerstin Mund
Heilpraktikerin

 

"Frage den Kranken erst, ob er bereit ist, alles aufzugeben, was ihn krank macht.  Erst dann kannst und darfst du ihm überhaupt helfen."
Sokrates 


 Basische Ernährung

Ständig finden in unserem Körper Stoffwechselprozesse statt.

Den Ausgleich zwischen basischen und sauren Verhältnissen steuern die Auscheidungswege wie

Leber, Nieren, Lunge,  Haut und Lymphgefäße.

Täglich werden so Säuren, Schadstoffe, Gifte und nicht mehr benötigte Reststoffe abtransportiert.Sammeln sich zu viele Schadstoffe im Körper an, entweder durch Zuviel an säurehaltiger Nahrung oder durch körperliche Fehlfunktionen, so kann der Säure-Basen-Haushalt aus dem Gleichgewicht geraten.

Unser Körper ist im heutige hektische Alltag oft im Dauerstress, mangelhafte und nicht artgerechte Ernährung, zu wenig oder keine Bewegung, Genussgifte wie Nikotin oder Alkohol und Medikamentennebenwirkungen tragen dazu bei, dass der Körper nicht mehr optimale Entgiftungsarbeit leisten kann.

Erste Anzeichen wie dauerhafte Müdigkeit, Kopfschmerzen, Verdauungsprobleme, Schmerzen jeglicher Art, schlechte Laune und Leistungsabfall können die Folge sein, alles Symptome einer Übersäuerung.


"Iss frische Lebensmittel, nicht zu viel und hauptsächlich Pflanzen". Dieser Satz bringt es auf den Punkt, was es zum Thema Ernährung zu sagen gibt.


Reduzieren Sie vor allem tierische Produkte und Zucker!

Viele Entzündungsvorgänge werden durch ungeeignete übersäuernde Nahrung ausgelöst oder unterstützt. Dabei steht Fleisch ziemlich weit oben aber auch Milch und Milchprodukte. Durch den hohen Konsum dieser Nahrungsmittel kommt es zu einer Übersäuerung im Gewebe unseres Körper. In der Folge kann das Bindegewebe im Zwischenzellraum schlechter Wasser binden, was dazu führt, dass die Zellen schlechter mit Nährstoffen versorgt werden und auch die Entsorgung von Abfallstoffen nicht so gut funktioniert.

Übergewicht ist nicht nur eine kosmetisches Problem, sondern kann auch ein sehr erst zu nehmendes gesundheitliches Risiko darstellen.

Abnehmen ohne zu hungern, geht denn das?

Wie stelle ich meine Nahrung zusammen und wann esse ich was?

Auf diese Fragen gibt es Antworten, lernen Sie neue Wege kennen!


Die Formel für unsere Gesundheit
Gesundheit = Gutes hineintun - gut umrühren - Schlechtes entsorgen

Gutes hineintun
möglichst hochwertige Lebensmittel, vor allem aus dem basischen Bereich

Gut umrühren
mit geeigneter hochwertiger Bewegung

Schlechtes entsorgen
ebenfalls mit geeigneter hochwertiger Bewegung abgelagerte Stoffwechselrückstände, Gifte, Säurebelastung maximal ausschleusen