Kerstin Mund
Heilpraktikerin

 


Wie funktioniert die LNB Schmerztherapie im Detail?


In zunehmendem Maß leiden Menschen an chronischen und immer wiederkehrenden Schmerzen. Die meisten dieser Schmerzen werden fehlinterpretiert und häufig einfach hingenommen oder mit Arzneimitteln unterdrückt.


Die Ursache der meisten Schmerzen liegt nicht wie bisher oft angenommen in beschädigten Strukturen, sondern in Muskelungleichgewichten und den damit verbundenen Spannungszuständen. Durch einseitige Belastungen und unsere heutige Sitz- und Bewegungsweise sind so oft ganze Muskelketten im Körper “fehlprogrammiert”. Falsche Ernährung, Umweltfaktoren, Stressoren oder psychische/seelische Einflüsse erhöhen diese einseitige Muskelspannung häufig um ein Vielfaches. Dadurch werden Gelenke, die Wirbelsäule, und andere Strukturen immer mehr überlastet. Die Folge davon können z. B. Knorpelverschleiß, Knochenhautreizungen, Sehnenüberlastungen, Bandscheibenschädigungen, Fehlhaltungen und Entzündungsvorgänge sein… die Liste scheint endlos. Natürlich möchte uns der Körper vor diesen künftigen Schäden warnen und signalisiert uns das mit einem Warnschmerz: „Stopp - diese Belastung schädigt Strukturen und somit schädigst Du Dich.“ Wird dieser Warnschmerz missachtet, falsch verstanden oder z.B. durch Medikamente gedämpft, steigt die Schmerzintensität immer mehr an.Die sich so aufschaukelnde Spirale von mehr Schmerz und Schmerzmitteln führt manchmal in eine Sackgasse - der Schmerz wird zum Dauerzustand.


Ich biete Ihnen eine neue Perspektive: Die LNB Schmerztherapie versetzt mich als Therapeutin in die Lage, die krankhaften muskulären Programme zu löschen. Als Akuttherapie geschieht dies durch die Schmerzpunktpressur, um den ursächlichen Schmerz, bzw. Schmerzzustände schnell zu reduzieren.


Das so begonnene gesunde Umprogrammieren der Muskeln, wird durch speziell entwickelte Engpassdehnungen unterstützt. Muskeln, Faszien und Bindegewebe werden Schritt für Schritt wieder in den physiologisch „normalen“ gesunden Zustand zurückgeführt. Der Körper wird wieder in sein muskeldynamisches Gleichgewicht gebracht. Dies ist eine Voraussetzung dafür, dass sich Schmerzzustände dauerhaft auflösen und drohende oder bestehende Strukturschäden abheilen oder sich regenerieren können.